Lectura specs Baumaschinen Baggerlader Baggerlader Volvo Technische Daten für Volvo EL 70*

Datenblatt - EL 70* Volvo

Hinweis: Alle aufgeführten Daten werden vom LECTURA Specs-Team überprüft. Es können jedoch unvollständige Daten und Fehler vorkommen. Kontaktieren Sie unser Team bei Änderungsvorschlägen.

Eigengewicht 10.9 t
Bereifung 18.4-30/14
Tieflöffel-Inhalt 1.5 m³
Antrieb A
Transportlänge 8.2 m
Transportbreite 2.5 m
Transporthöhe 3.08 m
Motorherst. Volvo
Motortype TD 45 B
Motorleistung 78 kW
Tieflöffelbreite ###
Schaufelinhalt Bagger ###
Reißkraft ###
Reißkraft bagger ###
Reichweite ###
Grabtiefe ###
Ausschütthöhe max. ###
Fahrgeschwindigkeit ###
Motorleistung ###
Abmessung lxbxh ###
Hubraum ###
Drehzahl bei max. Drehmoment ###
Drehmoment bei Drehzahl von-bis ###
Zylinderanzahl ###
Zylinder Bohrung x Hub ###
Eigengewicht ###
Emission Stufe ###
Heckbaggertyp ###
Telematik erhältlich ###
Motorhersteller ###
Motortyp ###
Aspiration ###
Nenndrehzahl ###
Motorleistung - brutto ###
Torque Rated Speed ###
Motordrehmoment ###
Wartungstyp ###
Max. Grabtiefe ###
Reichweite am Boden - aus ###
Treibstofftankkapazität ###
Reißkraft, Löffel ###
Reißkraft, Schaufel ###
Betriebsgewicht ###

Grundausführung mit Fahrerkabine Rops, Standardschaufel u. Zähnen, Heckbagger u. Standardtieflöffel

EL 70* Volvo - Sonderausstattung

  • Pratzenabstützung
  • Klappschaufel
  • Staplereinrichtung
  • Greifer
  • Dieselpartikelfilter
  • Klimaanlage

Datenblatt herunterladen - Volvo EL 70*

X

Was denken Sie über diese Maschine?


Volvo EL 70* für einen guten Preis verkaufen?

Erhalten Sie innerhalb von 48 Stunden¹ das beste Kaufangebot² aus dem Netzwerk von WirKaufenMaschinen.de mit über 1.000 internationalen Händlern.

Vergleichen Sie Volvo EL 70* mit anderen Modellen

Kein Bild verfügbar

Volvo EL 70*

10.9t

18.4-30/14

1.5 m³

Produkte von Volvo

Sehen Sie hier 15 Volvo-Produkte

Mehr über Volvo

Baumaschinen News von LECTURA 15.07.2020

Verbesserte Prüfverfahren für sichere Batteriesysteme
Verbesserte Prüfverfahren für sichere Batteriesysteme

Zwischen Worst Case und Realität: Das KIT arbeitet gemeinsam mit Partnern an neuen Prüfverfahren und Normen für Lithium-Ionen-Zellen in Batteriesystemen

Weitere Branchennachrichten